brechen


brechen
brechen V. (Grundstufe)
etw. Hartes durch starken Druck in wenigstens zwei Stücke teilen
Beispiel:
Ich habe mir den Arm gebrochen.
Kollokation:
einen Stock brechen
————————
brechen V. (Grundstufe)
durch starken Druck in wenigstens zwei Stücke zerfallen
Beispiele:
Das Regal brach unter der Last der Bücher.
Der Zweig ist gebrochen.
————————
brechen V. (Aufbaustufe)
etw., was man versprochen hat, nicht einhalten
Beispiel:
Er hat wieder sein Wort gebrochen.
Kollokation:
die Ehe brechen
————————
brechen V. (Aufbaustufe)
etw., was ein Hindernis darstellt, überwinden
Beispiel:
Sie konnte seinen Trotz nicht brechen.
Kollokation:
eine Blockade brechen
————————
brechen V. (Oberstufe)
geh.: plötzlich hervorkommen und sichtbar werden
Synonym:
hervorbrechen (geh.)
Beispiele:
Der Mond brach durch die Wolkendecke und spiegelte sich auf dem Wasser.
Die Sonnenstrahlen brechen durch die Zweige.
————————
brechen V. (Oberstufe)
die Verbindung zu etw. oder etw. aufgeben, mit etw. aufhören
Beispiele:
Er ging ins Ausland, um mit seiner verbrecherischen Vergangenheit zu brechen.
Ich esse täglich zwei Tafeln Schokolade, aber ab heute breche ich mit dieser Gewohnheit.

Extremes Deutsch. 2011.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brechen — Brếchen, verb. irreg. ich breche, du brichst, er bricht, wir brechen u.s.f. Imperf. ich brāch, Conj. brǟche; Mittelw. gebróchen; Imperativus brích. Es ist in doppelter Gattung üblich. I. Als ein Neutrum, da es eigentlich eine Nachahmung des… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • brechen — brechen: Das altgerm. starke Verb mhd. brechen, ahd. brehhan, got. brikan, niederl. breken, engl. to break gehört mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen zu der idg. Wurzel *bhreğ »brechen, krachen«, vgl. z. B. lat. frangere… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Brechen — steht für: Erbrechen, das Entleeren des Mageninhalts durch die Speiseröhre und den Mund Brechen (Hessen), eine Gemeinde im Landkreis Limburg Weilburg in Hessen Brechen (Faserpflanzen), ein Aufbereitungsschritt bei der Gewinnung von Bastfasern… …   Deutsch Wikipedia

  • Brechen — Brechen …   Wikipédia en Français

  • brechen — Vst. std. (8. Jh.), mhd. brechen, ahd. brehhan, as. brekan Stammwort. Aus g. * brek a Vst. brechen , auch in gt. brikan, ae. brecan, afr. breka; dieses aus ig. * bhreg brechen , das vielfach ein Nasalpräsens aufwies, wodurch das r ausgedrängt… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Brechen [2] — Brechen, 1) B. des Brodes im Abendmahl, s.d. II. a); 2) den Stabb. über einen Delinquenten, s.u. Hochnothpeinliches Halsgericht; 3) eine Lanze b., s.u. Turnier; 4) (Gerb.), das zu Fahlleder bestimmte Leder nach dem Einthranen mit Füßen treten,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Brechen — Brechen, 1. Loslösen der natürlichen Steine von den Felsmassen zum Zwecke der Verwendung im Bauwesen. Das Verfahren ist je nach den Gesteinsarten ein verschiedenes: a) bei geschichtetem Gesteine werden den Schichten entsprechend die einzelnen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Brechen [1] — Brechen (Nieder B.), Dorf im Amte Limburg des Herzogthums Nassau; 1250 Ew. u. Stadtgerechtigkeit. Dabei Ober B., 1000 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Brechen — Brechen, 1) das Aufwühlen der Erde durch Schwarzwild, um Wurzeln, Pilze, Raupen und Puppen (Unter , Erdmast) zu erlangen. 2) S. Erbrechen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • brechen — [Network (Rating 5600 9600)] Bsp.: • Wie hat sie das Fenster zerbrochen? …   Deutsch Wörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.